Schulden machen oder beginnen zu Sparen - Was ist der bessere Weg?

Welche Vorteile gibt es bei einem Ratenkredit?

Ein entscheidender Vorteil ist hierbei, dass Sie in kürzester Zeit wieder liquide sein können und so schneller wieder in andere Sachen investieren können. Für Privatunternehmern ist dieses ein besonders wichtiger Punkt in Ihrem Geschäft. Zumal neue Ratenkredite mit günstigeren Zins­konditionen sich auch für eine Umschuldung alter Ratenkredite lohnen. Unter Umständen können Ratenkredite auch zur Verbesserung Ihrer Bonität führen. Man kann unter bestimmten Voraussetzungen das durch Ratenkredite erhaltene Geld als Eigenkapital benutzen, wie zum Beispiel beim Förderkredit der KfW.

Hier alle Vorteile in der Übersicht:

Schnelle Möglichkeit zur Geldbeschaffung

Schaffung von Liquidität für neue Investitions- oder Kaufwünsche

Bessere Eigenkapitalbedingungen

Umschuldung von einem alten Ratenkredit

Zusätzliche Ersparnisse durch staatliche Fördermittel

Anspruch auf Nachlässe und Rabatte

Schon mit geringer monatlicher Belastung Finanzierungsmöglichkeiten realisieren

Welche Nachteile hat ein Ratenkredit?

Einer der größten Nachteile ist die finanzielle Mehrbelastung Monat für Monat. Denn zur Tilgung des Ratenkredites kommen ja auch noch zusätzlich Zinsen, die Sie begleichen müssen. Ob es notwendig ist ein Ratenkredit aufzunehmen, sollte von vornherein abgeklärt werden und in welcher Höhe maximal ein Ratenkredit aufgenommen werden sollte. Alle möglichen Szenarien sollten durchgespielt werden, um auch eine mögliche Überschuldung zu vermeiden. Kurzzeitig mehr Geld zur Verfügung zu haben und mehr ausgeben zu können, verleitet einen schnell über die Verhältnisse zu leben und wenn das Geld dann weg ist, sich nicht mehr an der dann geänderten, finanziellen Situation anzupassen.

Hier alle Nachteile im Überblick:

In der Regel eine feste Laufzeit mit fester Ratenzahlung

Eingeschränkte Flexibilität

Bearbeitungs- und zusätzliche Nebenkosten, verteuern den Ratenkredit

Durch Überschätzung droht schnell die Gefahr der Überschuldung

Wertverfall des Kaufgegenstandes nach Abzahlung des Ratenkredites

Der Verkaufserlös bei vorzeitigem Verkauf reicht meistens nicht aus den Ratenkredit zu begleichen

Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen, wenn ich einen Ratenkredit aufnehme?

Das allerwichtigste nach der Auszahlung des Ratenkredites ist es, dass Sie pünktlich Ihre Raten bezahlen. Für den Fall, dass Sie vielleicht mal nicht Ihre Rate bedienen können, sollten Sie dieses in Ihrer Kalkulation mitberücksichtigen und ein Plan hierfür haben. Eine Kreditanfrage bei einem Kreditinstitut wird meist in der Schufa vermerkt. Mehrere solcher Anfragen können Ihr Schufa-Score schnell ins Bodenlose sinken lassen und so eine Kreditaufnahme unmöglich machen. Aus diesem Grund ist es besser sich einen Kreditvermittler zu suchen, der eine Übersicht über Zins­konditionen und mögliche Sonder- und Rabattaktionen der einzelnen Banken hat. Eine Absicherung gegen Zahlungsausfälle ist ebenfalls möglich und sollte vor Abschluss eines Kredites in Betracht gezogen werden. Sie müssen damit rechnen, dass Ihre monatliche Belastbarkeit durch die Kreditrate sinkt. Dies kann zur Folge haben, dass Sie keinen weiteren Ratenkredit aufnehmen können, um eventuell ein Haushaltsgerät zu kaufen.