Erhält man bei Privatinsolvenz einen Ratenkredit?

Bei privaten, finanziellen Schwierigkeiten, wo es keine Lösungen gibt, seine Verbindlichkeiten zu bezahlen, bleibt zu guter Letzt der Antrag auf Privatinsolvenz. Jedoch sollte man zuvor erstmal das Gespräch mit den Gläubigern und dem Kreditinstitut suchen, um eine mögliche andere Lösung zu finden. In so eine Lage manövriert man sich ja nicht in wenigen Tagen oder Wochen. Hierzu sind ja Zahlungserinnerungen, ein Inkasso-Schreiben und Mahnungen vorangegangen bis es dann zu einem gerichtlichen Mahnbrief und dem Vollstreckungsbescheid gekommen ist.

Nach welcher Zeit kann ich wieder einen Ratenkredit aufnehmen, wenn ich Privatinsolvenz beantragt habe?

Erst drei Jahre nach Abschluss des Insolvenzverfahren ist es wieder möglich einen neuen Ratenkredit zu beantragen. Nach sechs Jahren bekommt der Schuldner die noch offene Restschuld erlassen und kann sich wieder schuldenfrei nennen. Die Daten über des Insolvenzverfahren sind noch bis zum Jahresende des dritten Jahres in der Schufa gespeichert und können erst danach gelöscht werden. Ist es frühestens nach insgesamt 9 Jahren nach der Privatinsolvenz überhaupt möglich einen neuen Ratenkredit aufzunehmen.

Wie funktioniert eine Privatinsolvenz?

Privatinsolvenz
Vor der
Während der
Nach der
Vorteile
Nachteile
Was kann man besser machen