Was ist eine Prolongation?

Wenn sie eine Baufinanzierung abschließen, wird eine Sollzinsbindung mit dem Darlehensgeber vereinbart. In der Regel beträgt diese Zinsbindung zwischen 10 oder 15 Jahren. Am Zinsbindungsende bleibt meistens noch eine Restschuld offen. Ist es dann nicht möglich diese Restschuld aus eigenen finanziellen Ersparnissen zu begleichen, müssen Sie dann eine Anschlussfinanzierung machen, um die restliche, ausstehende Kreditsumme zu begleichen. Von einer Prolongation spricht man dann, wenn sie diese Anschlussfinanzierung beim jetzigen Darlehensgeber abschließen. Es werden nur neue Zinskonditionen und eine neue Laufzeit vereinbart, der üblichen Vertragskonditionen bleiben im Normalfall erhalten.

Vorteile und Nachteile einer Prolongation

Warum entscheiden sich Kreditnehmer für eine Prolongation?

der Bankberater bleibt Ihnen erhalten

Sie kennen allen Abläufe der Bank

die Verlängerung läuft schnell und unkompliziert

es müssen keine Grundbuchänderungen vorgenommen werden

eine erneute Bonitätsprüfung fällt weg

keine Wechselkosten

Sie können im Normalfall gebührenfrei Sondertilgungen tätigen

Warum lohnt es sich, vielleicht nicht gleich eine Prolongation zu machen ?

andere Banken und Darlehensgeber haben oft bessere Zinskonditionen als ihre jetzige Hausbank

nur weil Sie Bestandskunde sind, erhalten sie nicht automatisch die besseren Konditionen

bei einer Prolongation sind Konditionsänderungen beschränkt möglich

bei den Vertragsverhandlungen ist eine Flexibilität nicht gegeben

Ist Umschuldung eine günstigere Alternative zur Prolongation

Eine andere Möglichkeit und eine Alternative zu Prolongation ist die Umschuldung. Der Unterschied ist hier, dass Sie die Anschlussfinanzierung bei einer anderen, neuen Bank machen. Diese Bank löst dann nach erfolgreichen Verhandlung und dem Abschluss einer neuen Baufinanzierung die ausstehende Restschuld bei der bisherigen Bank ab. Mehr zum Thema Umschuldung erfahren sie hier.

Wann ist es trotzdem sinnvoll ein Prolongationsangebot anzunehmen?

Wenn die Zinskonditionen ihrer Hausbank dem allgemeinen Marktniveau entspricht, ist gegen eine Prolongation nichts einzuwenden. Die Abwicklung bei der Prolongation ist in diesem Fall unkomplizierter und schneller als eine neue Anschlussfinanzierung bei einer neuen Bank zu machen.