Zinssatz oder Gesamtkosten? Worauf sollten Sie bei der Finanzierung achten?

Nicht der Zinssatz, sondern die Gesamtkosten einer Finanzierung sind entscheidend! Die Standard-Frage der Kunden, wenn es um Finanzierungsvergleich geht, ist immer die Gleiche: Welchen Zinssatz bieten Sie an? An dieser Frage erkennt der Finanzierungs-Experte sofort, dass er es mit einem Laien zu tun hat.

Denn diese Frage bringt 3 Probleme mit sich.

Problem 1:

Der Zinssatz kann erst dann bestimmt werden, wenn die wichtigsten Finanzierungsparameter festgelegt wurden. Dazu gehören z.B. :

Als Grundlage für Zinsberechnungen braucht man zuerst ein Finanzierungskonzept.

Problem 2:

Der Effektivzinssatz spiegelt nicht alle Kosten einer Finanzierung.

Zusätzliche Kosten, wie zum Beispiel:

  • Bereitstellungszinsen
  • Teilauszahlungsgebühren
  • Kontoführungsgebühren
  • Schätzkosten
  • Agio und Disagio
  • Tilgung über Bausparvertrag - hier können die Bausparkassen den Effektivzins noch besser verschleiern als die Banken
...können das Bild des Effektivzinses verfälschen. So kann jeder Bankberater, der sich auskennt, Ihnen einen niedrigen Effektivzins nennen, wohl wissend, dass er die anderen Kreditkosten erhöhen kann, ohne dass es der Kunde merkt. So trägt er auf Kosten des Kunden zur Gewinnmaximierung seiner Bank bei.

Vor solchen Finanzierungsfallen kann sie ein fachkundiger Finanzierungsexperte schützen.

Problem 3:

Der Zinssatz bzw. Effektivzins der üblicherweise genannt wird, bezieht sich meist auf die ersten 5 bis 10 Jahre einer Finanzierung und kann einseitig von der Bank geändert werden bei Erhöhung des Risikos. Deshalb wird er auch anfänglicher Effektivzins genannt. Ein anfänglich höherer Zinssatz kann unter Umständen dazu führen, dass die Gesamtkosten geringer ausfallen als bei einer Finanzierung mit anfänglich niedrigerem Zins. Deshalb ist die erste Frage nach dem niedrigsten Effektivzins eher kontra produktiv. Die richtige Frage ist: Mit welchen Gesamtfinanzierungskosten muss ich rechnen bis zum Auslauf der Zinsfestschreibung und wieviel Restschuld bleibt übrig? Um die Finanzierung mit dem günstigsten Gesamtkosten ausfindig zu machen, braucht man zu aller erst ein persönliches, maßgeschneidertes Finanzierungskonzept. Erst dann können Sie die verschiedenen Baufinanzierungen miteinander vergleichen. Erarbeiten Sie nicht als erstes Ihr persönlich, auf Sie zugeschnittenes Finanzierungskonzept, vergleichen Sie immer Äpfel mit Birnen und kommenso nie zum richtigen Ergebnis.